Nichts Bleibt Mehr
Lyrics Kool Savas

Featuring: Scala Chor

31454
Correct
Save
Cancel
"Yaşam bir nehir sen de küçük bir balıksan burada yüzgeç sallayn aktıntıya
Karşi da yümeyi öğrenmelisin mutlaka zaman geçmeden bu nehir her zaman
Köpük köpük akmayabilir balcık kaplı olabilir tabanı yer yer besin bulmak
Korunmak avcılardan dert olabilir gerçek bir balık olmak Için korkmadan
Yüzmelisin en güçlü akıntıya karşi minik yüzgeçlerinle ancak bir taş
Arkasına saklanmaya çalışıyorsan "ben akıntıya karşi yüzemem" diyorsan
Eğer kal hiç çekinmeden balçıklı kıyılarda kurbağalar gibi çünkü sen
Balık değilsin artık balık yüzlü kurbağa ruhlu bir zavallısın sadece"

Übersetzung:

"Wenn das Leben ein Fluss ist und du ein kleiner Fisch, der hier mit den Flossen schlägt, musst du unbedingt lernen, auch gegen die Strömungen zu schwimmen bevor die Zeit vergeht
Kann sein, dass dieser Fluss nicht immer fließt und der Boden mit Schlick bedeckt ist, was zu essen finden und sich vor Jägern beschützen Ärger bereiten
Doch um ein echter Fisch werden zu können, musst du mit deinen kleinen Flossen gegen die stärkste Strömung schwimmen ohne ängstlich zu sein
Aber wenn du versucht, dich hinter einem Stein zu verstecken,
Du "Ich kann nicht gegen die Strömung schwimmen" sagst, zöger nicht und bleib bei schlickigen Küsten wie Frösche.
Weil du kein Fisch mehr bist, du bist nur ein Bedauernswerter mit dem Gesicht von einem Fisch und dem Geist eines Frosches"

[Refrain: Scala Chor]
Nichts bleibt mehr, wenn ich jetzt aufgeb'
Nichts bleibt mehr, wenn ich diesen Weg nicht geh'
Und nichts bleibt mehr, wenn ich weiter vor mir flieh'
Nichts bleibt mehr, wenn ich diesen Kampf verlier'

[Strophe 1]
Leg mir kein' Stein in den Weg, lass es 'n Berg sein
Heute nimm mir die Liebe, die Freunde, mach' sie zu Erzfeinden
Zapf mir das Blut ab, lass die Sonne verdunkeln für ewig
Leg alles in Schutt und Asche um mich herum
Brenn alles runter, reiß Brücken ein
Verbind mir die Hände und bring mich um
Mein Geist is' noch lebendig, aber warte
Lass mich nochmal einatmen, kein Haken
Trifft beide Fäuste hoch im Kampf gegen Satan
Sie wolll'n in meinem Blut baden, den Namen beschmutzen
Ich halt den Zorn im Zaum, er fließt in die Mucke
Schieß mir ins Herz, los, mir wächst ein größeres Neues
Ihr seht mich hell glühen im Dunkeln als wär' ich erleuchtet
Verhandel nich' mit dem Teufel, biete ihr'm Unsinn die Stirn
Hör hin, meine Stimme gewährt dir 'n Blick in mein Hirn
Das is' der Weg in den Ring, der letzte Tanz vor der Schlacht
Mein finales Battle
Warum denkst du, ham' meine Eltern mich Krieg genannt?

[Refrain]

[Strophe 2]
Hol die Truppen, ruf deine Männer zusammen
Pflaster meine Pfade mit Stacheln und werf Flammen
Teer und feder mich, hoff, dass ich kehrtmache
Verbünde dich mit jedem einzelnen meiner Gegner
Versuch mich zu entmündigen
Komm und brenn es mir in die Haut, droh mich zu zerstör'n
Schneid mir die Zunge raus, dennoch verschaff' ich mir noch Gehör
Ich heb' ab, flieg' höher, nix limitiert meine Phantasie
Nähr'n sich nur vom Hass als ob ihre Herzen vor Anker liegen
Lass sie den Himmel zum Brennen bringen, die Erde teil'n
Sie verliern trotzdem, weil ein Gedanke nich' sterben kann
Worte vernichten mehr als ihr ganzes verdammtes Arsenal
Die Wahrheit braucht keine Fahne schwingen, wir erkennen sie immer
Unter jedem Stein oder Stamm, in jedem Bach oder Fluss
Nix Streit starten, ich mach' grad' damit Schluss
Das is' der Weg in den Ring der letzte Tanz vor der Schlacht
Mein finales Battle, warum denkst du, ham' meine Eltern mich Krieg genannt?

[Refrain]

Comments

Appears on