Wie Weit
Lyrics Apocalyptica

Featuring: Marta Jandová

2245
Correct
Save
Cancel
Mein Leben dreht sich,
So monoton und still,
Und zeichnet dabei einen Kreis,
Kreis der Ewigkeit

Ich kann dem Gefühl nicht entgehn,
Ich sei ein dauerhafter Gast
Das Gold dieser Welt ist nichts wert,
Verbrennt meine Haut

[Refrain:]
Wie weit muss ich gehen,
um zu sehen, dass die Nacht ein Ende sucht
Wie viel muss ich geben
um zu fühlen - bin ich denn verflucht?

Will ich's wagen, ist es gut,
Oder bin ich doch verflucht?

Why am I sad?
Why am I sad?
When I have more, than I ever had

Mein Leben ist einsam
Ich bin zu schwach, um aufzustehn
Gestreckt auf dem Boden, wie gelähmt.
Der Himmel ist zu schwer

Meine eigenen Regeln sind mein Feind,
Wie die Trägheit in mir
Und etwas zu ändern ist so schwer
Ein Krieg, den ich verlier

[Refrain:]
Wie weit muss ich gehen,
Um zu sehen, dass die Nacht ein Ende sucht
Wie viel muss ich geben
Um zu fühlen - bin ich denn verflucht?

Wie groß ist die Sehnsucht,
Die mich treibt - verlier ich meinen Mut?
Soll ich mich ergeben oder leben?
Das Leben nach der Flut

Will ich's wagen, ist es gut,
Oder bin ich doch verflucht?

Song facts

"Wie Weit/How Far/En Vie" is a single by Apocalyptica, featuring Marta Jandová and Manu (Emmanuelle Monet). It was first released under the title of "Wie Weit" on February 14, 2005, then again under the title of "How Far" on February 23, 2005. Each version had a different song line up.

All three songs are based on 'Quutamo', each time added with singing in a different language.

Eicca Toppinen: "The original idea came from our publisher, who is french. He's been looking for co-operation partners in France. And he offered this girl, this singer, "Manu" - her name is Emmanuelle Monet.
And when we heard her voice, we were like 'Yeah, okay, do your stuff'. Then our record company in Germany was like 'Hey, it would be great if we could make German and English versions of this song.' So then we found Marta from Die Happy, and it was just for experimenting."

Comments

Appears on